Aufrufe
vor 2 Jahren

HANSEstyle 2 | 2017

  • Text
  • Hamburg
  • Sylt
  • Hamburger
  • Kunst
  • Hansestyle
  • Zeit
  • Menschen
  • Insel
  • Cannabis
  • Johannes
Mode, Kultur, Genuss. Hamburg.

WAS UNS WIRKLICH BEWEGT

WAS UNS WIRKLICH BEWEGT ANNE-LUISE RIECHE VON DER IDEE ZUR UMSETZUNG LUKASZ CHROBOK Verschiedenste Bildelemente kommen in ihren Werken zusammen und werden zu einem neuen Ganzen. Anne-Luise Rieche (27) nutzt in ihren Arbeiten eine Sampling-Technik, die die grundsätzliche Frage beantworten soll, was uns in einer Welt der Reizüberflutung wirklich noch etwas bedeutet. Die Beantwortung dieser Frage liegt dabei beim Betrachter. Wo kommen Sie her? Geboren bin ich in Berlin. 2014 bin ich zum Studieren nach Hamburg gekommen. Was macht Hamburg für Sie als Künstlerin so besonders? Das Flair der Großstadt, die Grünflächen, das viele Wasser sowie die rege Kunstszene und besondere Veranstaltungen, die dazu beitragen, den eigenen Horizont zu erweitern. Ohne Titel 2016, Acryl auf Leinwand, 70 x 100 cm (rechts) Lilly 2017, Acryl auf Leinwand, 50 x 70 cm (unten) Was inspiriert Sie? Ich denke, dass mich mehr inspiriert, als ich je bewusst wahrnehmen könnte. Aber wenn ich Inspiration brauche, weiß ich mir immer zu helfen. Was ist das Kernthema in Ihren Arbeiten? Ein Kernthema gibt es nicht, einige Themen tauchen aber wiederholt auf. Durch das Sampling ergibt sich eine inhaltliche Auseinandersetzung mit einer Art Defragmentierung, geschaffen durch verschiedenste Herausforderungen in unserem modernen Alltag. Auch das Spannungsfeld zwischen dem Ist- und dem Wunschzustand kann Thema sein. Grundsätzlich versuche ich, mich als Person zurückzunehmen. Die eigentliche Geschichte soll erst im Betrachter selbst entstehen. Aus welchem Grund haben Sie am Metropole. Kreativ Award teilgenommen? Ich habe mir gewünscht ins Finale zu kommen und mit anderen tollen Künstlern auszustellen. Was erwarten Sie von der Gruppenausstellung? Spannende Gespräche und die Möglichkeit, meine Werke einem breiten Publikum zu zeigen. Abseits der Kunst: Was haben Sie immer bei sich? Meinen großen Rucksack, in dem ich gefühlt meinen halben Hausstand durch Hamburg trage. Ohne Titel, aus der Serie Hands 2016, Acryl auf Leinwand, 50 x 70 cm Fotos der KünstlerInnen in der Hanseatischen Materialverwaltung: Ulrich Lindenthal-Lazhar. Kunstwerke: privat Was macht Hamburg für Sie als Künstler so besonders? Die kulturelle Vielfalt und Nähe zum Wasser. Außerdem mein Atelier im Kunstverein 2025 e.V. Ist Hamburg eine Kunst-Metropole? Noch nicht ganz – aber es passieren viele spannende Dinge in der Hamburger Kunstszene. Wenn das internationale Wellen schlägt, wird Hamburg endlich Kunst- Metropole. Wie sind Sie zur Kunst gekommen? Durch meinen Vater, der im Polen der 70er Jahre ein erfolgreicher Satire-Zeichner war. Was inspiriert Sie? Fragen, Rätsel, Probleme, Herausforderungen. Wo entstehen Ihre Werke? In meinem Atelier im Kunstverein 2025 e.V. Den Verein mit eigenem Ausstellungsraum habe ich 2009 gemeinsam mit 17 weiteren Künstlern gegründet. Was ist das Kernthema Ihrer Arbeiten? Es gibt keine Form ohne Inhalt und keinen Inhalt ohne Form. Geboren in Polen, absolvierte Lukasz Chrobok (41) 2003 sein Diplom an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg mit dem Schwerpunkt Fotografie. In seinen Arbeiten spielt er mit Ironie, Überspitzung und Simulation. Das Ziel: die Möglichkeit einer kritischen Betrachtung oder die reine Unterhaltung. Lukasz Chrobok hat stets den Anspruch zu einer Idee die perfekte Gestaltung zu finden und dabei den künstlerischen Prozess transparent zu halten. Was ist die Haupttechnik, mit der Sie arbeiten? Malerei (Öl), Collage (Papier) und Installation (Holz etc.) Was bedeutet Ihnen neben der Kunst am meisten? Meine Familie. Wie verbringen Sie Ihre Zeit, wenn Sie diese nicht der Kunst widmen? Kunst ist immer, deshalb kann ich das schwer sagen. Was ist Ihr Lebensmotto? Der frühe Vogel fliegt im Sturm … Und: Konzentriere dich auf das, was du hast und teile es mit anderen. Was erwarten Sie von der Gruppenausstellung? Antworten, Lösungen, Perspektiven. Union der Raubvögel 2016, Öl Collage, auf Holz, 45 x 40 cm Grüße Aus Hula Gula 2016, Öl Collage, auf Holz, 45 x 40 cm Dr. Hirn Und Prof Blah 2016, Öl Collage auf Holz, 45 x 40 cm 38 39

MAGAZINE

HANSEstyle 3 | 2018
HANSEstyle 2 | 2018
HANSEstyle - Gesundheit, Hamburg!
HANSEstyle 1 | 2018
HANSEstyle 3 | 2017
HANSEstyle 2 | 2017
HANSEstyle 4 | 2015
HANSEstyle 1 | 2016
HANSEstyle CKB mediahouse GmbH
Alsterterrasse 7
20354 Hamburg
+49 (0)40 4153 7680

    




EINE PUBLIKATION DER CKB MEDIAHOUSE GMBH

AGB
Home
Impressum
Kontakt

HANSESTYLE AUF FACEBOOK